Feb 152014
 

Nach 5 JahrenKontoauszügen vernichten ging er einfach aus. Der Schredder. Preiswerte Konsumergeräte sind einfach nicht für sowas ausgelegt. Gelegentlich mal ein paar Blatt durch geht ohne Probleme, aber bei Massenvernichtung macht er einfach Schlapp. Gott seit Dank hat nur die Thermosicherung gegriffen, nach einigen Stunden Ruhe ging er wieder.

Ein Blick ins Innere verrät was gewaltig falsch läuft. Von Kühlung keine Spur, der Motor kann die Wärme nur an die Luft im inneren des Gehäuses abgeben. Die vorhandenen Luftschlitzte auf der Unterseite sind allenfalls Makulatur, also helfe ich hier ein wenig nach. Man sieht links die alten Lustschlitze, rechts die aufgebohrten:

Schredder Unterseite

Schredder Unterseite

Aber wo soll nu die Luft hin? Auf der Oberseite sind keinerlei Öffnungen. Ach hier helfe ich mir Loch und Lüfter nach:

Schredder Oberseite

Schredder Oberseite

Der Lüfter funktioniert nur mit Niederspannung, die im Gerät nicht vorhanden sind. Ein altes Steckernetzteil zeigt sich opferbereit, im Inneren Platz nehmen. Natürlich soll der Lüfter nur laufen, wenn der Schredder aktiv geschaltet ist. Also greife man an den entsprechenden Stellen im inneren die Netzspannung ab:

Schredder Innereien

Schredder Innereien

Bei den ganzen Umbauarbeiten ist mir noch eine schmierige klebrige Substans am Getriebe aufgefallen. Hier wurde wohl ein Schmiermittel verwendet, das zum Harzen neigt. Das mag der Motor defintiv nicht. Ein wenig Sprühvaseline, das gerade zur Hand war,  sorgte für massive Verbesserung. Jetzt hat die Kiste wieder richtig Biss.

keep modding !

Führ Nachahmer: Das Gerät wird mit Netzspannung betrieben, die einschlägigen Sicherheitsvorkehrungen sind einzuhalten!

QR Code Business Card