Mai 132010
 


Wie kann man den Spaß mit dem RC Car steigern ? Licht fürs Auto. Weder bei Conrad noch bei TTM hab ich was passendes Fertiges gefunden. Also hab ich mir ein paar LEDs in weiß und rot sowie passende Reflektoren geholt. Das sind nicht die stärksten die es gibt ! Weiß ist mit 10.000 mcd und rot mit 300 mcd dabei. Rot wird aber nur mit 1,5mA statt 20 mA betrieben, sonst wär es im Verhältnis zu hell. Bleibt nur die Frage: Wie befestigen ? ganz primitiv soll es ja nicht aussehen. Wer mal ein Regenrennen der Formel1 gesehen hat, wird die Quelle der Idee sofort lokalisieren: Einfach in die Mitte.

Rücklicht

Rücklicht

Die Realisierung ist recht einfach: zwei passende Löchter ins Chassis gebohrt, Reflektoren und rote LEDs rein. Beide LEDs sind in Reihe geschaltet, Vorwiderstand 2,2kΩ. Fertig. Zum Abgreifen des Troms vom Akku hab ich mir noch die passenden Tamiya Ministecker besorgt und einen Abgriff mit Schalter zusammegelötet. Der Schalter war freundlicherweise bei der Fernbedienung schon dabei, ich musste nur ein paar passende Löcher ins Chassis bohren/feilen.

Bei der Frontbeleuchtung habe ich ein wenig länger gegrübelt. Wohin damit ? Direkt vorne am Wagen ist an vielen Stellen der Rammschutz im Weg, ohne eine komplexere Halterung läuft da nicht viel. Und ein wenig glaubwürdig soll es ja auch aussehen. Und Material wollte ich nicht extra was neues holen. Ist auch etwas schwierig am Vatertag. Irgendwann hatte ich mal eine weiße L-Leiste aus Kunstoff geholt. Ursprünglich sollte die als Abschlusskante an einer Teppichleiste dienen. Daraus ist aber nichts geworden. Mit Säge, Feilen und Bohrer läßt sich bestimmt was draus machen. Und schon ist die Idee da: Im Ralleysport ist häufig (oder immer?) eine Lichtbrücke auf dem Dach. Das kann ich ja nachahmen. Die falsche Farbe ist kein Problem, vom Projekt Lochkamera hab ich hier noch eine Lacksprühdose matt Schwarz stehen. Schrauben und Kunststoffmuttern waren noch vom Bausatz über. Einen Überschlag sollte die Brücke auch überleben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Oder nicht ?

Lichtbrücke auf dem Dach

Lichtbrücke auf dem Dach

Lichtbrücke Rückseite

Lichtbrücke Rückseite

Die weißen LEDs sind paarweise in Reihe mit einem Vorwiderstand je Paar von 47Ω geschaltet. Damit bleiben sie theoretisch unter dem Betriebsstrom von 20mA. Es ist mehr als hell genug, ich habe mir nicht die Mühe gemacht, zu messen, wieviel Strom da wirklich fließt. Bei etwas weniger Licht im Raum kommt die Beleutung schon recht gut zur Geltung.

Beleuchtung in Aktion

Beleuchtung in Aktion

Rücklicht in Aktion

Rücklicht in Aktion

Nachdem nun alles fertig ist fehlt mir doch noch ein wenig Licht an der Front. Nur auf dem Dach ist mir doch zu wenig. Vielleicht ein paar 3mm LEDs vorne ins Chassis einbauen ? Ideen nehm ich gern entgegen.

  2 Responses to “Es werde Licht …”

  1. Na das sieht doch prima und richtig prof. aus.

  2. sieht gut aus, mach weiter so, will auch einen und dann fahr ich mal nen rennen gegen dich.

    gruss marc

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

*

QR Code Business Card