Apr 202014
 

Der Barbinator sollte nicht nur ein einfaches Fahrmodell werden, er sollte auch einige Gimmicks enthalten. Bisher realisiert ist die Beleuchtung, die über die Funktionen eines käuflich erhältlichen Moduls hinausgeht.

Featurelist:

  • Frontlicht
  • Rücklicht
  • Blinker rechts/links
  • Nachblinken
  • Rückfahrlicht
  • Bremslicht durch Helligkeitsänderung des Rücklichts
  • Nebelscheinwerfer
  • Nebelschlussleuchte
  • Alle Helligkeiten per PWM konfigurierbar
  • Auswahl der Beleuchtung via 3. Kanal
  • Failsafe bei Empfangsstörung

Die Beleuchtungssteuerung

Die Fernsteuerung verfügt über einen dritten Kanal, der leider nur schaltbar ist. Wird der Kanal aktiviert, gehen beide Servokanäle auf neutral: der Wagen bleibt wie beim Senderausfall stehen. Dafür kann jetzt mit Hilfe der Lenkung zwischen den einzelnen Beleuchtungsmodi umgeschaltet werden:

  • Aus
  • Front-/Rücklicht
  • Front-/Rücklicht mit Nebelscheinwerfer
  • Front-/Rücklicht mit Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleuchte

schaltet man den dritten Kanal wieder aus, verhält sich das Modell wieder „normal“.

Die Umsetzung

Die Arbeit für die ganzen Features übernimmt ein Mikrocontroller, der die Signale des Empfängers auswertet und alle weiteren elektrischen Komponenten des Modells ansteuert. Hier kurze eine Übersicht über den Schaltplan:

Barbinator Schaltplan

Barbinator Schaltplan

Ein paar Hinweise zur Schaltung:

Die LED Verdrahtung ist nur angedeutet. Sie hängt von der Versorgungsspannung und den genutzten LED sowie deren Verschaltung ab. Z.B. sind für das Rücklicht 3 rote LED pro Seite in Reihe geschaltet, beim Frontlicht sind die beiden weißen LED rechts und links in Reihe geschaltet. Hier muss man nur beachten, das die Transistoren nur 100mA aushalten. Wer mehr will, muss hier andere verwenden.

Die Schaltung besitzt eine eigene Spannungsstabilisierung und wird direkt vom Akku mitversorgt. Die Versorgung via BEC war zu unsauber für meine Schaltung. Sie wird aber an den Servo weiter gegeben.

Der Atmel besitzt auch einen internen Taktgeber. Leider hat der sich im Laufe der Entwicklung nicht als stabil genug herausgestellt. Die Servos zittern, je nachdem was los ist. Spätestens, wenn der Fahrtenregler dranhängt ist trotz stabilisierter Spannungsversorgung des Mikrocontrollers Schluss mit lustig. Ein Quarz bringt hier Ruhe.

Ein Ferritring in der Spannungszuleitung kann nicht schaden.

Die scheinbar seltsame Verschaltung hat sich durch die kontinuierliche Veränderung der Schaltung im Laufe der Entwicklung ergeben.

Ein kurzer Blick in die Innereien des Barbinators mit dem Prototypen:

Barbinator Überblick

Barbinator Überblick

Da die Beleuchtung keinen nennenswerten Strom zieht habe ich mir die Verdrahtung durch Flachbandkabel sowie passende Stecker und Buchsen erleichtert. Heißkleber (rot war gerade drin) hält alles an Ort und stelle.

Ohne Software bringt das natürlich alles nix, sie folgt im nächsten Beitrag.

keep soldering

Apr 192014
 

Was passiert, wenn Barbie mit ihrem Mini einen Detonator trifft ? Für alle, die nicht wissen, wovon ich rede, eine kurze Vorstellung:

Barbie Mini:

Auch als blaue Ken Version verfügbar. Sieht echt nett aus. Die Frontscheinwerfer haben mich durch ihre Detailtreue begeistert. Leuchten tut da natürlich nix, es ist ein nicht elektrisches Kinderspielzeug. Es fährt auch nur geradeaus, Lenkung ist nicht existent. Natürlich paßt Barbie rein, aber die Größenverhältnisse stimmen nicht so ganz. Die Füße verschwinden im Motorraum …

Barbie Mini

Barbie Mini

Wer die Spiegel vermisst: Da die eh nicht richtig halten, habe ich sie gleich abgelassen und in die Teilekiste abgelegt. Bis mir eine vernünftige Befestigungsmethode einfällt.

Der Detonator:

Der Detonator dürfte mit das preiswerteste 4WD RC Modell sein, das erhältlich ist. Da ich dieses Modell mit dem Mini verschmelzen will und in erster Linie cruisen angesagt ist, sollte das Modell als Träger ausreichen. Mein Modell hatte für mich eine unangenehme Überraschung parat: Nachdem ich die Reifen für einen Umbau demontiert hatte und wieder anbrachte, war die Folgefahrt reichlich seltsam. Das Ding fuhr nicht unbedingt in die Richtung, in die man lenkte. Je schneller, desto schlimmer. Und von wirklich schnell konnte da nicht mehr die Rede sein. Sehr seltsam das ganze. Also fix nachsehen. Das Modell hochheben und Finger verbrennen: Der Motor war am kochen, und dem Fahrtenregler ging es auch nicht viel besser. Die Forensik brachte die Ursache ans Licht: die Reifenmitnehmer hatten nicht die richtigen Maße und drückten nach Anziehen der Räder mächtig auf die Kugellager. Die Kugellager mochten das nicht und starben. Also die Kugellager ersetzt, die Mitnehmer auf das richtige Maß runtergeschliffen und alles ist wieder schön.

Detonator

Detonator

Barbinator:

Er ist mehr als die Summe beider Modelle. Das Gewicht nimmt ohne Mitfaher um ein sattes Pfund zu. Dem musste durch stärkere Federn Sorge getragen werden. Zudem reduziert sich Höchstgeschwindigkeit und Reichweite. Ersteres spielt hier keine Rolle, zweites kann man durch einen fetten Lipo und ausgeglichene Fahrweise mehr als ausgleichen.

Barbinator

Barbinator

Für Nachtfahrten ist die komplette Beleuchtung gangbar gemacht worden: Frontlicht, Rücklicht mit American Style Brake, Blinker (mit Nachblinken), Nebelscheinwerfer für Front und Heck sowie Rückfahrlicht. Die Beleuchtung ist über eine 3 Kanal Fernsteuerung in verschiedenen Modi aktivierbar (aus, Licht, Licht mit Frontnebelscheinwerfer sowie komplett alles an). Damit macht den Kindern der abendliche Sparziergang mehr als Spaß und Barbie bekommt frische Luft.

Ein Beitrag zur Technik dahinter folgt.

Keep driving !

 

Jul 062010
 

Und da geschah es: eine Straßenlaterne springt mitten auf den Gehweg, bremsen unmöglich. Crash bei Höchstgeschwindigkeit. Das Ruderhorn der Lenkung bricht.

gebrochenes Ruderhorn

gebrochenes Ruderhorn

Ich hatte das Ruderhorn verwendet, das beim Servo beilag. Der Kunststoff ist für meinen Geschmack zu hart und zu dünn. In dem Fundus der beim Bau übrig gebliebenen Bauteile fand sich noch ein Ruderhorn. Das Material ist etwas weicher und stärker. Und die Fahrt kann weiter gehen.

Keep driving !

Jun 132010
 

Heute habe ich mit einem funktionierenden Rising Fighter den leeren Parkplatz besucht. Die Reichweitengrenze der Fernsteuerung konnte ich auf dem Areal nicht herausfinden. Die Strecke ist 140m lang. Es gab keinen Anschein auf Kommunikationsprobleme. Auf die Entfernung habe ich schon eher Sichtprobleme.

Keep driving

Jun 122010
 

Ein bischen schneller darf mein Rising Fighter schon sein. Ich hätte mir gewünscht, einfach einen Motor mit Kugellager zu holen, der einfach nur einen besseren Wirkungsgrad hat. Nicht unbedingt mehr Leistung. Da mein Wunsch seitens der Industrie vorerst unerfüllt bleibt hab ich mir von LRP einen Buggy Special 2 geholt. Dieser verträgt sich mit dem mitgelieferten Fahrtenregler. Er dreht ein wenig höher als die serienmäßige Silberbüchse und hat doppelt so viel Leistung. Besserer Wirkungsgrad Fehlanzeige. Naja, man kann anscheinend nicht alles haben.

Buggy Special 2 eingebaut

Buggy Special 2 eingebaut

Sofern man die Leistung auf die Straße bekommt geht die Kiste jetzt ne Ecke heftiger ab. Für Vollgasfaher wird es auf anspruchsvolleren Strecken jetzt haarig.

Keep driving

Jun 112010
 

Wo macht man das am besten? Ich hab einen großen Parkplatz für die Ausfahrt meines Rising Fighter auserkoren. Aber erstmal ist ein Batteriewechsel am Sender fällig. Der Schalter an der Fernsteuerung (LRP A2-STX PRO 2,4GHz) ist unauffällig, die Funktionsleuchten recht dunkel. Und so hatte ich vergessen, die Fernsteuerung auszuschalten. Damit waren die Batterien natürlich leer.
Auf dem Weg zum Parkplatz hies es erstmal Batterien holen. Die neuen einlegen, einschalten und wieder Spaß haben. So dachte ich. Aber genau so war es nicht. Nichts ging, nur Gepiepe am Empfänger. Das heist soviel wie keine Empfang. Da ich kein Werkzeug dabei hatte bin ich wieder nach Haus. Der Test fällt erstmal aus.
Zuhause habe ich alles untersucht. Die Verkabelung stimmt, die Spannungen sind ok. Was nun tun? Das einzige, was ich noch machen kann, ist Sender und Empfänger neu zu binden. Aber so, wie es in der Bedienungsanleitung steht, geht es nicht: Schalter B beim Einschalten des Empfängers gedrückt halten (Wie gut, das der mit SW beschriftet ist). Dann soll die Empfängerleuchte schnell blinken. Es passiert nichts. Garnichts. Die Kontrollleuchte am Empfänger rührt sich nicht. Also mal im Internet suchen. In einem der Foren wurde ich fündig, dort hies es: Erst Empfänger einschalten, dann SW drücken. So klappt es auch mit den Nachbarn. Jetzt noch den Sender einschalten, und die Geschichte ist erledigt.
Bleibt nur eine Frage: Wieso haben die ihre Bindung verloren ?

Jun 032010
 

Der Zaun wollte einfach nicht aus dem Weg springen, und beim Zusammenstoß brach eine Lasche am Stoßdämpfer ab. Da hätte ich doch ein wenig mehr Stabilität von den originalen Teilen erwartet. Es zeigt sich ein trauriges Bild:

Dämpferbruch

Dämpferbruch

Es sind noch genug Ersatzteile vorhanden, allerdings sind diese Laschen ein Stück kürzer. Daher muss ich beide vorderen Dämpfer mit den kurzen Laschen versorgen. Beim Zerlegen viel mir auf, das die vorderen Dämpfer ein wenig Öl verloren haben müssen, es klebt eine schwarze undefinierbare Masse am Dämpfer. Nach dem Reinigen habe ich das Öl wieder aufgefüllt. Die hinteren Dämpfer haben kein Öl verloren. Die Probefahrt zeigt mir, das die kürzeren Laschen doch eine Nummer zu kurz sind, der Sturz ist ist viel zu heftig. Um das auszugleichen habe ich einfach die obere Aufhängung am Chassis verlängert.

Aufhängung Verlängert

Aufhängung Verlängert

Was soll ich sagen ? Fährt sich ohne Probleme wie vor. Operation geglückt.

Keep drivin …

Mai 312010
 

Aber bitte ohne andere zu verletzen. Und das ist bei einer herkömlichen 40MHz Fersteuerung gar nicht so ohne. Die Antenne ist einfach verdammt lang: 100cm. Nachdem ich bis jetzt Unfälle vermeiden konnte, will ich nichts mehr dem Zufall oder der Aufmerksamkeit überlassen. Eine neue Fernsteuerung ist heute bei mir eingezogen, basierend auf 2,4GHz. Die Antenne ist nur 12cm lang.

Carson Reflex Wheel 40MHz vs LRP A2-STX PRO 2,4GHz

Carson Reflex Wheel 40MHz vs LRP A2-STX PRO 2,4GHz

Spätestens jetzt erkennt man den gravierenden Unterschied. Beim ersten Testen war ich etwas skeptisch was die Feinfühligkeit angeht. Der Lenkservo geht jetzt scheinbar ruppig zu Werke. Das ist wohl der digitalen Verarbeitung geschuldet. Dafür ist weniger Spiel im Spiel verglichen mit der herkömmlichen Fernsteuerung. Der Wagen läßt sich trotzdem genauso feinfühlig Steuern.

Keep control …

Mai 282010
 

Die genoppten Reifen am Heck neigen dazu, auf härteren Untergründen wie Asphalt etc. schnell abzuradieren. Bevor ich diese Räder unnötig töte hab ich mir welche für die Straße besorgt:

Neue Räder

Neue Räder

Preislich kann sich das sehen lassen, dafür hätte ich normal nur die Original Felgen bekommen. Und so wars all inklusive. Die Felgen gibt es auch in Chrom, aber da hätte ich mich nach der ersten Fahrt schon geärgert. Es sind schon Macken drin, aber bei schwarz fallen die nicht auf.

Keep drivin …

Mai 242010
 

Nach dem sich das Lenkgestänge meines Fighters bei, aus meiner Sicht, harmlosen Crashes schon verbog, griff ich mal wieder in die Bastelkiste. Das original Gestänge ist mit 1,67mm nicht ungebingt das dickste, und über das Material mach ich jetzt keine Spekulationen. In der Bastelkiste fand ich noch 2,5mm Edelstahl draht, schien mir genau das richtige. Einfach zwei Stücke zurechtschneiden und an beiden Enden mit Gewinden versehen. Beide Stangen mit einem Schlauch verbinden, so hat man gleich einen Servo Saver. So schauts aus:

Lenkgestänge alt und neu

Lenkgestänge alt und neu

Nach dem Einbauen wollte die Haube nicht wieder drauf, so mußte ich noch ein Horn opfern, dann paßt alles wieder zusammen.

Lenkgestänge eingebaut

Lenkgestänge eingebaut

Die mit Heißkleber fixierten Kabel sind für die beiden Frontscheinwerfer.  Der Fighter fährt sich präziser als vorher. Warten wir den harten Ausseneinsatz ab. Keep drivin !

QR Code Business Card